Kreisfachverband Handball Oberhavel e.V.

Neuigkeiten

Information zum Spielbetrieb 2020/21 vom 06.09.2020

Da der Start des Spielbetriebs näher rückt, möchten die Technische Kommission und der Schiedsrichterwart des SpB hiermit ein paar häufig gestellten Fragen beantworten und Informationen geben.

I. Start des Spielbetriebs

Jugend

Sofern es bis Ende September keine weiteren Beschränkungen aufgrund des Infektionsgeschehens gibt, starten die Jugendstaffeln am 26. September mit dem Spielbetrieb. Es gelten hierfür die Hygiene-Maßnahmen siehe unten.

Erwachsene

Ab dem 5. September wird das Abstandsgebot in der Halle für Spieler über 27 Jahre aufgehoben. Damit bleiben für die Schlussphase der Saisonvorbereitung noch 3 Wochen für handballbezogenes Training (Zweikämpfe, Testspiele, etc.) bis zum geplanten Saisonstart am 26. September.
Die Technische Kommission und das Präsidium des SpB haben diese Option – im Sinne eines baldigen Saisonstarts – befürwortet.
Uns allen ist bewusst, dass nicht bereits alle Hallenbetreiber die Vereine wieder in die Hallen lassen.
Wir appellieren an dieser Stelle an alle Betroffenen den Kontakt mit den Betreibern zu suchen und Lösungsmöglichkeiten zu suchen – beispielsweise auch unter Verweis auf das Hygiene-Konzept des DHB (Return-to-play).

II. Zuschauer bei den Spielen

Aktuell gibt es ein Verbot für Großveranstaltungen (ab 1.000 Personen) welches im Spielbetrieb des SpB nicht relevant sein dürfte. So sind aus rechtlicher Sicht Zuschauer zugelassen, sofern das Abstandsgebot von 1,5 Metern eingehalten wird.
Aber – die Hallenbetreiber können natürlich hiervon abweichend eigene, striktere Regeln erlassen.
Darüber hinaus gelten zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen, wie die Steuerung und Beschränkung des Zutritts und des Aufenthalts von Personen in den Hallen und das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung.
 
In der SARS-CoV-2-Umgangsverordnung vom 3. September wurde darüber hinaus festgelegt, dass „bei Wettkämpfen […] höchstens 100 Personen […] zeitgleich anwesend sein“ dürfen.
Die Technische Kommission hat daher folgende Festlegung getroffen:
1. Diese 100 Personen umfassen:
  • ca. 40 Aktive (Spieler, Offizielle, Schiedsrichter, Kampfgericht, Technischer Delegierter, Wischer)
  • max. 20 Zuschauer der Gastmannschaft
  • ca. 40 Zuschauer der Heimmannschaft (entsprechend der Zahl der Aktiven und Gast-Zuschauer)
2. Bei Meisterschaftsspielen im Handball  ist in und vor den Hallen kein Alkoholausschank erlaubt.

III. Hygienekonzept

Generell gelten die Maßnahmen basierend auf dem Hygienekonzept des DHB und des zuständigen Veranstalters/Hallenbetreibers vor Ort. Die Gastmannschaften verpflichten sich vorab beim Heimverein nachzufragen, welche Maßnahmen – abweichend vom allgemeinen Hygienekonzept – vor Ort gelten und diese einzuhalten.
 
Die wichtigsten Maßnahmen umfassen:
  • Duschen in der Sporthalle können prinzipiell genutzt werden. Auch hier ist die Abstandsregel unbedingt einzuhalten und die Zahl der Personen in den Duschräumen entsprechend zu verringern. Generell ist die Verweildauer in den Umkleiden und Duschen auf ein Minimum zu reduzieren.
  • Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung in den Umkleiden und auf dem Weg von Umkleide zur Halle und zum Ausgang.
  • Ein Abklatschen vor, während und nach dem Spiel ist zu unterlassen.
  • Kein Seitenwechsel um eine nötige Desinfektion von Auswechselbänken zwischen erster und zweiter Halbzeit zu vermeiden.
  • Eine gemeinsame Anreise von Personen, die nicht zu einem Haushalt gehören, ist wenn möglich zu vermeiden. Sollte eine Anreise mit Mannschaftsbussen– bzw. PKW nicht vermeidbar sein (beispielsweise bei längeren Auswärtsspielen), ist dabei wie auch im ÖPNV eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Lüften der Hallen vor und nach dem Spiel sowie Desinfektion der gemeinsam benutzen Handbälle/Spielbälle/Bänke.
  • Sobald Zuschauer in den Hallen erlaubt sind, ist die Abstandsregel einzuhalten. Das Ausfüllen der Formulare hinsichtlich Kontaktnachverfolgung sollte bereits zu Hause erfolgen, um ein zügiges Eintreten in die Halle zu ermöglichen.

III. Corona-Infektionen/Quarantäne

Auch wenn wir hoffen, dass dieser Fall nicht eintreten wird, erwarten wir von mit Covid-19 erkrankten Sportfreunden, dass eine Information an die Technische Kommission des SpB erfolgt, so dass durch den SpB nötige Maßnahmen getroffen werden können. Sollte es sich abzeichnen, dass Spiele aufgrund von Covid-Infektionen bzw. Quarantäne nicht absolviert werden können, ist der Staffelleiter unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Er entscheidet, ob und wann ein Spiel nachgeholt wird. Generell gilt eine Mannschaft bestehend aus 7 Spielern als spielfähig.
 

IV. Schiedsrichter und Kampfgerichte

Damit wir größtmögliche Sicherheit für die Schiedsrichter und Kampfgerichte gewährleisten können, sind die nachfolgenden Empfehlungen zu beachten und je nach den örtlichen Gegebenheiten umsetzen:
  • Die SR-Gepanne (bzw. Kampfgerichte) reisen alleine im Team an.
  • Es sind ausschließlich die vorgegebenen Sportlereingänge sowie vorhandene Desinfektionsspender zu nutzen.
  • Der Mindestabstand von 1,5 Metern zu allen Personen vor dem Spiel, während der Aufwärmphase, nach dem Spiel und beim Verlassen der Halle ist einzuhalten. Dies gilt nach Möglichkeit auch zu Spielern, Offiziellen, Zeitnehmern/ Sekretären und Zuschauern.
  • In der SR-Kabine dürfen sich maximal 3 Personen gleichzeitig aufhalten. Alle haben alle eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Die PIN-Eingaben vor und nach dem Spiel müssen durch die entsprechenden Offiziellen und SR einzeln erfolgen.
  • Nach Möglichkeit ist außerhalb der SR-Kabine bis zum Betreten des Spielfeldes eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Verzicht auf die obligatorische Begrüßung der Mannschaften in der Spielfeldmitte vor Spielbeginn.
  • Eine Erweiterung der Auswechselbänke über die vorgegebenen Coachingzonenvorgaben in Richtung Torauslinien ist zugelassen.
  • In der Halbzeit und nach Spielschluss ist das Spielfeld unmittelbar zu verlassen und in die SR-Kabine zu gehen.
Wir appellieren hiermit nochmals dringlich die Vorgaben umzusetzen und einzuhalten, auch wenn Brandenburg nicht so stark von der Pandemie betroffen zu sein scheint.
Nur wenn wir alle! uns an die Regeln halten, kann es gelingen eine Saison 2020/21 überhaupt durchzuführen.
 
Wir wünschen allen eine gesunde, erfolgreiche und hoffentlich spannende Saison.
 
Mit sportlichen Grüßen
Daniel Konietzko
TK-Leiter des Spielbezirks B

 

07.05.2020 Kreismeister Saison 2019/2020

Männer Ü40: Oranienburger HC
Männer: SV Rot-Weiß Werneuchen
Frauen: HC 52 Angermünde II
männliche Jugend A: HV Luckenwalde 09
männliche Jugend B: PHC Wittenberge
weibliche Jugend B: Templiner SV Lok 1951
männliche Jugend C: SSV PCK 90 Schwedt
weibliche Jugend C: SV Union Neuruppin
männliche Jugend D: SV Berolina Lychen
weibliche Jugend D: SV Berolina Lychen
männliche Jugend E: SV Berolina Lychen
weibliche Jugend E: Oranienburger HC

 

06.05.2020 Abschlusstabellen für die Handballsaison 2019/2020 im Spielbezirk B

Sehr geehrte Sportfreunde/-in,
 
die Abschlusstabellen für die Saison 2019/20 sind fertiggestellt und durch die Technische Kommission des Spielbezirks B freigegeben. Die Tabellen sind in nuLiga aktualisiert. Im Einklang mit der Empfehlung des DHB wurde die Saison zum Stichtag 12. März 2020 nach der Quotienten-Regelung gewertet. An den Tabellenspitzen in den Ligen unseres Spielbezirks B kam es nach dieser Berechnung zu keinen Veränderungen: Alle Erstplatzierten zum Zeitpunkt des Abbruchs stehen weiterhin auf Platz eins und sind damit offiziell Meister der Spielzeit 2019/20.
 
vom DHB:
Die Wertung der Saison 2019/20 wird für den Fall, dass die Saison nicht ordnungsgemäß abgeschlossen werden kann, wie folgt geregelt:
Quotientenregelung: Division der Pluspunkte durch die Anzahl der absolvierten Spiele am Stichtag 12.03.2020. Der ermittelte Wert ist mit 100 zu multiplizieren und auf eine Stelle nach dem Komma zu runden.

Beispiel: Punktestand am 12.03.20: 38 Punkte aus 25 Spielen
Rechnung: 38/25*100 = 152
 
Regelung
  1. Die Tabellen werden nach der Quotientenregelung am Stichtag 12.03.20 berechnet.
  2. Werden einer Mannschaft Punkte außerhalb der Spielwertung aberkannt, sind sie mittels Quotientenregelung zu berechnen und von dem Wert am 12.03.20 von den Pluspunkten abzuziehen.
  3. Bei Parallelstaffeln erfolgt die Wertung zwischen den aufstiegsberechtigten Mannschaften ebenfalls nach der Quotienten-Regelung. Liegt hier Punktgleichheit vor, erfolgt die Wertung nach den Buchstaben b und c der nächsten Ziffer.
  4. Bei gleichem Punktquotienten wird wie folgt gewertet.
    a) Nach dem Ergebnis / den Ergebnissen der Spiele, die gegeneinander ausgetragen wurden, wenn alle Spiele des direkten Vergleichs vorhanden sind (kompletter direkter Vergleich). Ist dabei ein Spiel / sind dabei mehrere Spiele für eine Mannschaft als verloren gewertet worden, so gilt sie als nachrangig platziert.
    b) Nach dem Ergebnis der Tordifferenz in der Tabelle vom 12.03.20, ermittelt im Quotientenverfahren ((Tordifferenz / Anz. Spiele) x 100).
    c) Nach dem Ergebnis der geworfenen Tore in der Tabelle vom 12.03.20, ermittelt im Quotientenverfahren ((geworfene Tore / Anz. Spiele) x 100).
    d) Nach dem Ergebnis / den Ergebnissen der Spiele, die gegeneinander ausgetragen wurden, unabhängig davon, ob der direkte Vergleich insgesamt vorhanden ist (unvollständiger direkter Vergleich). Ist dabei ein Spiel / sind dabei mehrere Spiele für eine Mannschaft als verloren gewertet worden, so gilt sie als nachrangig platziert.
    e) Ist mindestens ein Spiel für eine Mannschaft im Verlauf der Serie als verloren gewertet worden, so gilt sie im Sinne der Abs. a bis d als nachrangig platziert.
    f) In allen anderen Fällen, so auch in dem Fall, dass in den Fällen a bis d mind. ein Spiel ohne Torwertung als gewonnen gewertet wurde, entscheidet das zuständige Präsidium / der zuständige Vorstand nach Anhörung der Spieltechnik.
Die Siegerehrungen müssen leider dieses Jahr ausfallen. Die Vereine erhalten Ihre Medaillen, Pokale und Urkunden auf dem Postwege für alle Mannschaften zugesandt.
 
Bitte teilen Sie uns hierfür Ihre Postanschrift pro Verein mit.
 
Ich bedanke mich im Namen des Vorstandes des Spielbezirkes B und der Staffelleiter/-in für die gute Zusammenarbeit, eine tolle gemeinsame Saison mit Leiden und Leidenschaft, mit Jubel und Mitgefühl, mit Kritik und Begeisterung, auch wenn die Meisterschaft durch den Abbruch der Saison 2019/2020 erfolgen musste.
 
Der Vorstand plant bereits zusammen mit dem HVB und den anderen Spielbezirken im Land Brandenburg die neue Handballsaison 2020/2021. Wie es weiter geht, können wir derzeit nicht sagen. Deshalb bitten wir von Nachfragen Abstand zu nehmen.
 
Wir werden die Vereine auf dem laufenden halten und per E-Mail informieren.
 
In diesem Sinne wünscht der Vorstand des Spielbezirks B allen Vereinen, Spieler/-innen, Trainer/-innen, Schiedsrichter/-innen, Zeitnehmer/-innen, Sekretäre/-innen, Eltern und Zuschauer alles Gute und bleiben Sie gesund.
 
Für Rückfragen stehe ich Euch gerne per E-Mail zu Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen
Daniel Konietzko
TK-Leiter des Spielbezirks B

 

22.04.2020 Der Spielbetrieb im Spielbezirk B wird abgebrochen!

Sehr geehrter Sportfreund/-in,

 
auf der gestrigen Beratung des Vorstandes des Spielbezirks B haben wir uns dafür entschieden, die Handballsaison 2019/2020 im Spielbezirk B des HVB abzubrechen.
 
Die Hintergründe hierfür sind:
  • Die Gesundheit der Spielerinnen/Spieler, Kampfgericht, Schiedsrichter, Eltern und allen beteiligten am Spielbetrieb nicht gewährleistet werden kann.
  • Das in absehbarer Zeit kein Spielbetrieb auf Grund der Sperrung von Hallen durch die Kreisbezirke stattfinden kann.
  • Das der Saisonabbruch auch in den Bundesligen erfolgt ist.
Wie die Wertung erfolgen wird, werden wir in den nächsten Tagen festlegen. Das favorisierte Modell ist eine Abschlusstabelle auf Basis der sogenannten Quotienten-Regelung. In den kommenden Tagen wird der Bundesrat des Deutschen Handballbundes im Umlaufverfahren über die entsprechende Beschlussvorlage abstimmen.
Die Quotienten-Regelung besagt, dass die Pluspunkte durch die Anzahl der absolvierten Spiele zum Stichtag 12. März 2020 dividiert werden. Der ermittelte Wert ist mit 100 zu multiplizieren und auf eine Stelle nach dem Komma zu runden.
 
Die Urkunden, Medaillen und Pokale werden den Vereinen nach Erstellung der Abschlusstabelle voraussichtlich per Post zugeschickt.

 

12.03.2020 Der Spielbetrieb wird bis auf weiteres eingestellt

Der Vorstand des Spielbezirks B im Land Brandenburg schließt sich der Entscheidung nahezu sämtlicher Landesverbände an:

 

  • Mit sofortiger Wirkung setzen wir den gesamten Spielbetrieb im Jugend – und Erwachsenenbereich im Kreisspielbetrieb B (Barnim, Oberhavel und Uckermark) aus.
  • Nicht notwendige Sichtungsveranstaltungen, Sitzungen, Tagungen, Fortbildungen werden bis auf weiteres ausgesetzt
  • Spätestens zum 19.04.2020 wird über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs im Jugend – und Erwachsenenbereich, der Saisonwertung 2019/2020 entschieden und veröffentlicht.
  • Des Weiteren wird dieses Jahr kein Kreispokal im Erwachsenbereich durchgeführt.
  • So bald abzusehen ist, wie es weitergeht, werden wir kurzfristig eine Abteilungsleitersitzung einberufen und dort die weitere Vorgehensweise erläutern.


Auch wenn wir wollten und könnten. Wir schaffen es nicht mehr aufgrund der unterschiedlichen Entscheidungen auf kommunaler Ebene bzw. der Gesundheitsbehörden vor Ort einen flächendeckenden Spielbetrieb aufrecht zu erhalten und durchzuführen. Durch unsere Entscheidung wollen wir nicht nur der Verbreitung des Corona-Virus sondern die Angst vor einer Infektion entgegenwirken.

 

Mit sportlichen Grüßen

Daniel Konietzko

TK-Leiter des Spielbetriebs B

 

01.09.2019 Durchführungsbestimmungen für die Saison 2019/2020

Die gültigen Durchführungsbestimmungen für den Spielbezirk B können ab sofort hier heruntergeladen werden.

29.08.2019 Wichtiger Hinweis zum §55 DHB-SpO "Festspielparagraph"

Am 16. Juli hat der DHB verkündet, dass die Anwendungshilfe zum "Festspielparagraph" §55 DHB-Spielordnung keine Gültigkeit mehr hat. Hierbei ging es konkret um die "4-Wochen-Frist". Die Anwendungshilfe des Deutschen Handballbundes hat seit dem 16. Juli keine Gültigkeit mehr. Insbesondere geht es um die "4-Wochen-Frist", die nur auf festgespielte Spieler/innen anzuwenden ist. Wenn ein Spieler ein Spiel in der höheren Mannschaft bestreitet (und damit nicht festgespielt ist) und dann nach einer längeren Spielpause (Zeitraum egal) im nächstmöglichen Spiel in der höheren Mannschaft spielt, gilt das als Einsatz in zwei aufeinanderfolgenden Spielen und der Spieler wäre damit festgespielt. In der Vergangenheit konnten die Spieler/innen einen Einsatz in der höheren Mannschaft wahrnehmen und nach vier spiellosen Wochen das zweite Spiel absolvieren ohne sich "festzuspielen". Diese Anwendung ist nicht mehr gültig. Der Zeitraum zwischen zwei aufeinanderfolgenden Spielen ist nun unerheblich.

Anwendungshilfe zum §55 DHB-SpO (Download)

 

01.06.2019 Kreismeister Saison 2018/2019

Männer Ü40: Oranienburger HC
Männer: SV Rot-Weiß Werneuchen
Frauen: SV Motor Hennigsdorf
männliche Jugend A: HC 52 Angermünde
weibliche Jugend B: SV Fortuna Prenzlau
männliche Jugend C: SV Berolina Lychen
weibliche Jugend C: SV Rot-Weiß Werneuchen
männliche Jugend D: FK Hansa Wittstock 1919
weibliche Jugend D: SV Berolina Lychen
männliche Jugend E: SV Berolina Lychen
weibliche Jugend E: TSG Liebenwalde

 

03.11.2018 Einladung zum 2. Grundlehrgang für Zeitnehmer / Sekretär

Wie auf der Abteilungsleitertagung mitgeteilt wurde, gibt es wegen der vielen Anmeldungen eine geograpfische Trennung des Grundlehrgangs. Der erste Teil für den südlichen Teil des Spielbezirks findet hier statt (Angermünder Bildungswerk e.V. Jugendzentrum, Heinrichstraße 11, 16278 Angermünde).
Bitte alle Teilnehmer namentlich bei Sportfreund Zart bis zum 25.10.18 anmelden. Einladung / Formular

 

05.10.2018 Nachschulungstermin SR und Z/S

Am 05.10 führe ich letztmalig eine Weiterbildung für SR des D-/E-Kaders und Z/S durch. Aufgrund kleiner Räumlichkeiten ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt! Deswegen sind nur SR und Z/S angesprochen, die bis 30.06.2018 eine gültige Lizenz hatten. Anmeldungen haben ausschließlich über nuLiga zu erfolgen (Anmeldeschluss: 03.10.2018)! Für Fragen stehe ich Euch gern per E-Mail zur Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen
Jens Gramatzki
SR-Lehrstab HVB / SR-Ansetzer Spielbezirk B / SR-Wart OHV

 

01.09.2018 Durchführungsbestimmungen für die Saison 2018/2019

Die gültigen Durchführungsbestimmungen für den Spielbezirk B können ab sofort hier heruntergeladen werden.

03.06.2018 Kreismeister Saison 2017/2018

Männer Ü40: SSV PCK 90 Schwedt
Kreispokal Ü40: SV Berolina Lychen
Männer: HSV Bernauer Bären II
Männerpokal Männer: Oranienburger HC IV
Frauen: SV Union Neuruppin
Kreispokal Frauen: SV Union Neuruppin
männliche Jugend B: Oranienburger HC II
weibliche Jugend B: Oranienburger HC
männliche Jugend C: Oranienburger HC II
weibliche Jugend C: HSV Oberhavel II
männliche Jugend D: 1. SV Eberswalde
weibliche Jugend D: HC 52 Angermünde
männliche Jugend E: SV Berolina Lychen
weibliche Jugend E: SV Berolina Lychen 

22.05.2018 Vorläufige Mannschaftsmeldungen Spielbezirk B für die Saison 2018/2019

Am 22.05.2018 wurden alle Vereinsvorsitzenden, Stellvertreter und Geschäftsstellen der Vereine des Spielbezirks B über die vorläufige Mannschaftsmeldung im Spielbezirk B informiert.
Des Weiteren können die beteiligten Vereine für die verbindliche Wettkampfstruktur für den Kinderhandball in der E-Jugend des DHB abstimmen.

Alle zugesendeten E-Mails werden auf der Tagung des Vorstandes des Spielbezirks B am 13.06.2018 ausgewertet und dann die endgültige Staffeleinteilung und Wettspielstruktur festgelegt.

Download Anschreiben / Mannschaftsmeldungen

29.06.2018 ab 18 Uhr Schiedsrichter- und Kampfrichterweiterbildung

TURM ErlebnisCity Oranienburg
André-Pican-Straße 42
16515 Oranienburg

Die Weiterbildung ist für alle Schiedsrichter des D- und E-Kader verbindlich. In der kommenden Saison wird der elektronische Spielbericht auch in den Kreisen eingeführt. Daher steht der Umgang mit "NuScore" im Mittelpunkt der Weiterbildung.

Anmeldung bitte über nuLiga. Link

24.08.2018 ab 18 Uhr Schiedsrichter- und Kampfrichterweiterbildung

TURM ErlebnisCity Oranienburg
André-Pican-Straße 42
16515 Oranienburg

Die Weiterbildung ist für alle Schiedsrichter des D- und E-Kader verbindlich. In der kommenden Saison wird der elektronische Spielbericht auch in den Kreisen eingeführt. Daher steht der Umgang mit "NuScore" im Mittelpunkt der Weiterbildung.

Anmeldung bitte über nuLiga. Link

Top